Hauptbahnen für Österreich

K. k. priv. OESTERREICHISCHE STAATSEISENBAHN Gesellschaft Aktien

Gegründet/Sitz 1855, Wien
Konzession 1. Jänner 1855, 26. April 1856 ergänzt am 1. Dezember 1866, RGBl. 6/1867 (Ergänzungsnetz), 14. Dezember 1872, RGBl. 144 (Chotzen - Starkotsch), 31. Dezember 1874 (Temesvár - Orsova), 21. August 1881
Bahngebiet Brünn - Bodenbach, 50,6 Meilen, Olmütz - Böhm. Trübau 10,7 Meilen, Marchegg - Bazias, 86,1 Meilen, Jassenowa - Oravicza, 5 Meilen, Wien - Neu Szöny, 20,7 Meilen, insgesamt 173,2 Meilen
Kapital 80 Mio. Gulden, später 110 Mio. Gulden, dann bis zu 480 Mio. Kronen, zuletzt 25.168.900 Schilling
Eröffnung 1. September 1845 (Olmütz - Prag), 12. September 1846 (Wien - Bruck), 1. Jänner 1849 (Brünn - Böhm. Trübau), 1. Juni 1850 (Prag - Lobositz), 1. Oktober 1850 (Lobositz - Aussig), 24. Dezember 1855 (Bruck - Raab), 10. August 1856 (Raab - Uj Szöny), 15. Nove
Aktienart KatalogNr. Nominale Währung Stückzahl Klasse Euro
Aktie 1872 200 Gulden 3 100 - 190
Aktie 1872 1.000 Gulden 5 150 - 235
Aktie 1872 5.000 Gulden 10
Aktie 1922 2.400 Kronen 6 200 - 340
Aktie 1923 12.000 Kronen 7 350 - 600
Aktie 1926 50 Schilling 4 100 - 190
Aktie 1926 250 Schilling 4 120 - 220
Aktie 1926 1250 Schilling 8 350 - 600
Aktie 1863 200 Gulden C.M. 400.000 4 150 - 235
Aktie 1863 1.000 Gulden C.M. 10
zurück zur Übersicht